Demenz-Servicezentrum Landkreis Emsland

 

Die sich stetig erhöhende Lebenserwartung lässt auch die Zahl der an Demenz erkrankten Menschen ansteigen. Im Landkreis Emsland leben aktuell etwa 4000 Bürgerinnen und Bürger, die von Demenz betroffen sind. Die Zahl wird wegen des demografischen Wandels weiter ansteigen. Um dieser Entwicklung zu begegnen, hat der Landkreis Emsland im Oktober 2011 das Demenz-Servicezentrum eingerichtet. Seine Aufgabe ist es, das Netzwerk aus Unterstützungsangeboten für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen weiter auszubauen und für Transparenz in der Angebotsfülle zu sorgen.

 

 

    • Der Demenz-Wegweiser Landkreis Emsland, der die wichtigsten Fragen zum Thema Demenz beantwortet und über das vielseitige Hilfs- und Unterstützungsangebot im Landkreis Emsland informiert, wird derzeit überarbeitet. Die zweite Ausgabe des Demenz-Wegweisers (Stand Dezember 2021) finden Sie hier (Demenz-Wegweiser). 

Informationen zu den Hilfs- und Unterstützungsmöglichkeiten für Menschen mit Demenz und deren pflegenden Angehörigen erhalten Ratsuchende im Demenz-Servicezentrum beim Pflegestützpunkt Emsland, unter der Telefonnummer 05931 44-2211 und der E-Mail-Adresse pflegestuetzpunkt@emsland.de.

 

 

 

Der Landkreis Emsland hat sich der
Initiative Demenz Partner angeschlossen und
bietet auf Anfrage entsprechende Schulungen an.

 

 


 

 

Hier finden Sie Informationen zum Fachtag Demenz 2019, der im Rahmen des Welt-Alzheimertages stattfand.

 

  

 

  


 

Informationen zu zwei Tagesseminaren im Kreishaus Meppen aus 2018 sind hier erhältlich:

 


  

Eine Rückschau und Übersicht über das Programm des Fachtages Demenz im September 2017 finden Sie hier: 

 

 


  

Hier finden Sie ebenfalls den Fachvortrag „Rechtliche Probleme bei der Betreuung von Menschen mit Demenz“, der im Rahmen einer Vortragsveranstaltung am 17 vorgestellt wurde:

 

Vortrag Bärbel Schönhof- Rechtliche Probleme bei der Betreuung von Menschen mit Demenz