Der Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen im Landkreis Emsland (SPN)

Vernetzte Beratung und Hilfe aus einer Hand

Anlaufstelle für ältere Menschen

In den nächsten Jahren und Jahrzehnten ist durch die demographische Entwicklung davon auszugehen, dass ältere Menschen in den verschiedenen Lebensbereichen und Alltagssituationen einen erhöhten Bedarf an Unterstützung und Beratung haben.

 

Seit dem 12.01.2009 gibt es das Seniorenservicebüro Niedersachsen im Landkreis Emsland. Zum 01.01.2014 ist das Seniorenservicebüro in den Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen des Landkreises Emsland integriert. Hieran können sich alle älteren Menschen mit ihren Fragen zur Lebens- und Alltagsbewältigung, aber auch alle Anbieter von Unterstützungsleistungen wenden. Als zentrale Ansprechstelle soll der Seniorenstützpunkt (SPN) Informationen und Dienstleistungen aus einer Hand anbieten oder vermitteln, um so älteren Menschen unnötigen Aufwand und weite Wege zu ersparen. Der Pflegestützpunkt (SPN) hilft Ihnen in allen Fragen rund um die Pflege nicht nur für Seniorinnen und Senioren, sondern berät unabhängig für alle Alterstufen.

 

 

Der Seniorenstützpunkt baut ein lokales Netzwerk von ehrenamtlichen, nachbarschaftlichen und professionellen Anbietern auf. Ziel ist es vor allem, die Unabhängigkeit und Eigenständigkeit älterer Menschen gezielt zu unterstützen. Zudem sollen die Kenntnisse und Fähigkeiten älterer Menschen gestärkt werden, wobei sich der Blick besonders auf die persönlichen Ressourcen des Einzelnen richtet. Auch besteht das Angebot, sich selbst durch freiwilliges Engagement einzubringen.

 

 

Nachbarschaftsinitiativen im Landkreis Emsland

Weitere Informationen, Übersichtskarte und Kontaktdaten

 

Mittagstisch: "...gemeinsam schmeckt's besser"

Mittagstisch angebote für Alleinstehende und Senioren im Emsland.

Hier finden Sie die Liste der Angebote. Falls ein Angebot fehlt, nimmt der SPN dieses gerne mit auf.

 

 

Wohnberatung im Landkreis Emsland  

Frage: Was haben Kinderwagen, Rollator und Rollstuhl gemeinsam?

Antwort: Räder, denn sie müssen Hürden damit überwinden.

 

Bedürfnisse an das Wohnen sind bei

  • Kommunen: Kinderwagen- und seniorenfreundlich
  • Junge Familien: Kinderwagenfreundlich und schick 
  • Mittleres Alter: komfortabel
  • SeniorInnen: sicher und bequem

  

Mehr Informationen zur Wohnberatung erhalten Sie hier.

  

Wanderausstellung "Schön ist es auf der Welt zu sein..." - Positive Altersbilder von Emsländerinnen und Emsländern

Foto Landkreis Emsland: Moderator Ludger Abeln; die Gewinner Thekla Brinker und Ursula Schokamer, Landrat Winter, die Gewinner Ursula Merscher und Mario Karger, Sozialderzerentin Dr. Sigrid Kraujuttis

 

(Pressebericht)

 

Die Wanderausstellung ist seit knapp einem jahr im Emsland unterwegs und erfolgreich gezeigt worden. Nun sind wieder Termine frei.

Insbesondere sind Schulen eingeladen, die Wanderausstellung als Anregung zum Generationendialog zu nutzen.

Die Ausleihe ist kostenfrei.

 

 

Projekt DUO - Seniorenbegleitung

Projektbeschreibung, Vermittlung, Fortbildungsangebote für ehrenamtliche DUO - Seniorenbegeiter(innen), Pflegebegleiter(innen) und ggf. Interessierte, Netzwerktreffen sowie ausgewählte Presseartikel

 

Neue Qualifizierungskurs ab Oktober 2018 in Haselünne und ab Februar 2019 in Esterwegen

 

 

Fit im Auto für Seniorinnen und Senioren ab

65 Jahren im Emsland - Fortführung in 2018

Ihr Wunsch ist es, im hohen Alter selbstbestimmt den Alltag zu erleben? Dazu gehört für Sie auch, mobil zu sein und am Straßenverkehr teilzunehmen - natürlich sicher für alle Beteiligten. Übung heißt das Zauberwort!

Ein neues Fahrtraining der Landesverkehrswacht Niedersachsen e.V. bietet allen Senioren ab 65 Jahren die Möglichkeit, das eigene Können hinterm Steuer praktisch zu testen und gemeinsam mit Experten zu hinterfragen.

Ganz unter Gleichgesinnten.

Ganz ohne Stress und Druck.

Und garantiert ohne Angst, den Führerschein abgeben zu müssen!

Und so machen wir Sie "Fit im Auto"

Für weitere Informationen klicken Sie hier

 

 

Projekt: Alt und Jung-Patenschaften: Senior(inn)en unterstützen Geflüchtete

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend fördert mit seinem Programm "Menschen stärken Menschen" den Aufbau von Patenschaften in der Flüchtlingsarbeit.

 

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros (BaS) fördert in diesem Rahmen insgesamt 500 Patenschaften an 20 Standorten in Deutschland. Der Landkreis Emsland ist mit dem Seniorenstützpunkt (SPN) und der Koordinierungsstelle Migration und Teilhabe dabei.


Ihr Kontakt im Landkreis Emsland

Seniorenstützpunkt (SPN)


Kerstin Knoll
Telefon: 05931 44-1267
E-Mail: seniorenstuetzpunkt@emsland.de

 

Montag bis Donnerstag 08:30 Uhr - 12:30 Uhr, 14:30 Uhr - 16:00 Uhr
Freitag 08:30 Uhr - 13:00 Uhr