Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft

 

Das Land Niedersachsen fördert derzeit mit EU- und Landesmitteln 25 "Koordinierungsstellen Frauen und Wirtschaft". Im Landkreis Emsland ist die Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft bei der Wirtschaftsförderung angesiedelt. Sie ist Anlaufstelle für Frauen in allen berufsbezogenen Fragen, insbesondere für Berufsrückkehrerinnen nach einer familienbedingten Unterbrechung der Berufstätigkeit.

 

Neben der professionellen Beratung von Frauen initiieren und begleiten die Ko-Stellen berufsbezogene und arbeitsmarktorientierte Weiterbildungsangebote in der Region. Mehr als 1500 überwiegend kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in Niedersachsen nutzen den Service der in ihren Regionen gut vernetzten Koordinierungsstellen.


Gerade in Zeiten zunehmenden Fachkräftebedarfs ist es ein großes Anliegen der Unternehmen, qualifizierte Frauen an den Betrieb zu binden. Dies gelingt durch die Entwicklung gemeinsamer Modelle für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf und für den beruflichen Aufstieg von Frauen.
Sowohl im ländlichen Raum als auch in den Städten Niedersachsens fungieren die Ko-Stellen - zum Teil auch kreisübergreifend - als Bindeglied zwischen der regionalen Wirtschaft, dem Arbeitsmarkt und den im Einzugsgebiet lebenden Frauen.

 

Angebote für Frauen

 

Sie möchten nach einer beruflichen Auszeit in den Beruf zurückkehren? Sich vielleicht beruflich neu orientieren oder Kompetenzen auffrischen?

Dann gibt es einiges zu überlegen und zu planen.

 

Als Anlaufstelle für Frauen in allen berufsbezogenen Fragen, insbesondere für Berufsrückkehrerinnen, unterstützen wir Sie dabei gerne und bereiten mit Ihnen gemeinsam Ihren Wiedereinstieg vor.
Wir sind bestens mit den Unternehmen der Region vernetzt. Die Ko-Stelle ist zudem Geschäftsstelle des Unternehmensverbunds vereinbar e.V.

 

Was erwartet Sie bei uns?


Vertrauliche und kostenlose Einzelberatung:
• Beratung von Berufsrückkehrerinnen, Beschäftigten in Elternzeit und Frauen, die sich neu orientieren möchten
• Möglichkeiten der Weiterbildung und deren Fördermöglichkeiten
• Hilfestellung bei Bewerbungsunterlagen und -strategien
• Einstieg in die Selbstständigkeit


Informationen über:
• Möglichkeiten der Vereinbarkeit von Erwerbs- und Familienarbeit Kinder/Pflege
• Mutterschutz, Elternzeit und Elterngeld
• Pflegezeit
• Aktuelle Arbeitsmarktsituation und Fachkräftenachfrage
• Ausbildung und Umschulung

 

 Finanzielle Förderung beruflicher Fort- und Weiterbildungsangebote:

 Zuschussberechtigt sind Frauen:

• mit Wohnsitz im Emsland
• in Eltern-/Pflegezeit
• in der Familienphase (nicht erwerbstätig)
• mit geringfügiger Beschäftigung (max. 450€/Monat)
• die arbeitslos (ohne Leistungsbezug) sind

 

Voraussetzungen für den Zuschuss sind:

• persönliche Beratung in der Koordinierungsstelle vorab (je nach Corona-Pandemie-Auflagen auch per Videokonferenz möglich)
• Die Höhe des Zuschusses beträgt 50% der Kursgebühr, darf einen jährlichen Höchstbetrag von 400,00€ jedoch nicht überschreiten.
• der Antrag auf Zuschuss (PDF) muss vor Beginn des Fort- und Weiterbildungsangebotes erfolgen (Das unterschriebene Original bitte der Koordinierungsstelle zukommen lassen. Sie erhalten dann eine Kopie des bewilligten Antrags inkl. Nennung des Zuschussbetrages.)

 

 

Angebote für Unternehmen

 

Sie benötigen Unterstützung bei der Einführung familienfreundlicher Strukturen in Ihrem Unternehmen und wünschen sich eine externe Perspektive? Möchten sich mit regionalen Unternehmen vernetzen und austauschen?

Dann wenden Sie sich an vereinbar e.V. bzw. uns als Geschäftsstelle des Vereins.

Die inzwischen über 100 Mitgliedsunternehmen machen sich stark für eine familienfreundliche Wirtschaft, Chancengleichheit und eine gute Work-Life-Balance.

 

Was bietet der Verein Ihnen bzw. Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern?

• Beratung für Arbeitgeberinnen und -geber, Impulsvorträge, Führungskräfteseminare, Best-Practice-Beispiele u.v.m.

• Beratung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter rund um Elternzeit, Pflege und Rückkehr in den Beruf

• Finanzielle Unterstützung für Weiterbildung in Elternzeit

• Imagegewinn durch das Label „Wir sind familienfreundlich“

• Austausch im Netzwerk

 

 

Kontakt:

Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft/Geschäftsstelle vereinbar e.V.

Landkreis Emsland

Ordeniederung 1

49716 Meppen

 

Ilka Krane

Leiterin Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft

E-Mail: ilka.krane@emsland.de

Telefon: 05931 44-1606

Fax: 05931 4439-1606

Corinna Hermes 

Assistenz der KoStelle

E-Mail: corinna.hermes@emsland.de               

Telefon: 05931 44-2604
Fax: 05931 4439-2604

 

 

Die Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft ist eine Einrichtung des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung in der Trägerschaft des Landkreises Emsland, gefördert aus Mitteln des Landes Niedersachsen und des Europäischen Sozialfonds.