Spurwechsel - 4 Wochen ohne Auto

 

 

Schön, dass Sie sich für das Projekt Spurwechsel interessieren. Damit Sie sich einen Einblick verschaffen können, werden hier die wichtigsten Fragen zum Projekt geklärt. 

 

 

 

 

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?

Für das Projekt „Spurwechsel“ können sich bewerben, wenn Sie bzw. Ihre Familie im Emsland gemeldet sind und Sie mind. einen bis max. zwei PKW sowie eine gültige Fahrerlaubnis besitzen. Während der Projektphase vom 02. bis zum 30.09.2019 halten Sie sich an Ihrem Wohnort auf und sind nicht anderweitig verhindert (z. B. durch eine Reise oder einen vorgesehenen Krankenhausaufenthalt).

Was muss ich bei einer Teilnahme am Projekt „Spurwechsel“ konkret tun?

Wenn Sie für das Projekt „Spurwechsel“ ausgewählt werden stellen Sie Ihr Auto auf dem Parkplatz des Kreishauses in Meppen ab und erklären sich dazu bereit, Ihren Wagen vier Wochen nicht zu nutzen und stattdessen auf andere Verkehrsmittel wie beispielsweise Bus und Bahn, Fahrrad, Mietwagen, Taxi oder Car-Sharing zurückzugreifen. Vor der Abgabe Ihres Autos nehmen Sie an einem rd. 90 minütigem Workshop der Mobilitätszentrale der Emsländischen Eisenbahn teil, in dem Sie über bestehende Mobilitätsangebote im Emsland sowie Preise, Zugänge, Buchungsmöglichkeiten und Reichweiten informiert werden. Der Workshop wird ein- bis zwei Wochen vor der Aktion in Meppen stattfinden.

Wie wird meine Teilnahme unterstützt?

Für die Nutzung von Verkehrsmitteln erhalten Sie bzw. Ihre Familie ein Budget in Höhe von 500 €, das kurz vor Beginn von „Spurwechsel“ an Sie überwiesen wird. Wenn Sie das Budget nicht komplett für andere Verkehrsmittel ausgeben, dürfen Sie den restlichen Betrag behalten. Es wird nicht von Ihnen erwartet über jede Einzelausgabe Buch zu führen, allerdings sollten Sie sich die Fahrten notieren, bei denen auf das abgegebene Auto verzichtet wird. Sie sollten sich jedoch während des Autoverzichts nicht aus Ihrem Alltag zurückziehen, sondern diesen wie gewohnt fortführen und sich aktiv um ein verändertes Mobilitätsverhalten bemühen. Am Ende von „Spurwechsel“ erhalten Sie bzw. Ihre Familie eine „Durchhalteprämie“ als Dankeschön für Ihre Teilnahme. Die Prämienoptionen (keine Geldprämien) werden Ihnen im Workshop der Mobilitätszentrale vorgestellt.