KomA

Was ist KomA?

KomA steht für „Kontrollierter Umgang mit Alkohol“ und ist ein Projekt der kommunalen und katholischen Jugendarbeit, den Fachambulanzen Sucht im Landkreis Emsland und den Städten Lingen, Meppen, Papenburg.

 

2006 entstand unter der Federführung des Landkreises Emsland und des Bistums Osnabrück das Projekt KomA. KomA, als jugendnahes Präventionsprojekt, hat die Zielsetzung, Jugendliche und Heranwachsende über Alkohol aufzuklären, OHNE ihnen diesen ganz zu verbieten.

Die Jugendlichen lernen, verantwortungsvoll mit Alkohol umzugehen.

 

 

"Viele Jugendliche haben sehr früh unkontrollierten
Umgang mit Alkohol. Im Emsland wollen wir mit
dem KomA-Projekt frühzeitig aufklären und warnen.“
Schirmherr Landrat Winter

 

Das Projekt KomA stellt den Jugendlichen Handlungsalternativen
und umfassende Informationen über die „Volksdroge Alkohol“ zur Verfügung.
KomA ist ein kostenloses Angebot im Landkreis Emsland.

 

KomA on Tour


Das Besondere an dem Projekt „KomA“ ist, dass das Team mobil ist!
Das KomA-Team geht auf Tour, egal ob kirchlicher oder kommunaler Jugendtreff, Sportverein, Verbandsvorstand, Gruppenleiterschulung usw.
Wo immer Jugendliche, ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeiter/-innen zum Thema Alkohol informiert werden sollen, bietet KomA individuell angepasste Seminare an.

 

Spezielles Angebot für Schulen


Für Schulen bietet das KomA-Team ab Klasse 8 (2.Halbjahr) KomA on Tour in der Schule an.
In Unterrichtseinheiten von insgesamt fünf Schulstunden (Drei Schulstunden Haupttreffen und zwei Schulstunden, 6 Wochen später, als Nachtreffen) sprechen die Teamer im Klassenverband über den eigenen Umgang mit dem Alkohol.
Es werden Mythen über Ausnüchterung und „Nicht-voll-werde-Strategien“ aufgeklärt. Die Schüler erfahren, wie viel Alkohol wirklich in welchem Getränk ist. Anhand von Fallbeispielen erarbeiten die Teamer mit den Schülern, welcher Umgang mit Alkohol angemessen und welcher unangebracht ist. Mit Hilfe der „Promillebrillen“ werden Szenen eines Party-Abends simuliert.
Begleitet wird dieser Unterrichtsbesuch von einem anonymen Onlinefragebogen.

 

KomA– Pavillon


Der KomA-Pavillon kann für Vereinsfeste, Stadtfeste, Landjugendfeten, Jugendmessen, Präventionsveranstaltungen, etc. gebucht werden. Mit eigenen Flyern und Informationsmaterial u. a. von der BzGA und einem Rauschbrillen-Parcours ist KomA eine lohnende Ergänzung für Ihre Veranstaltung.

 

KomA– Elternabende


Für Eltern und Lehrer bietet KomA einen Elternabend an. Mythen und Wahrheiten rund um den Alkoholkonsum werden thematisiert. Zudem werden hier speziell die Fragen der Eltern rund um das Thema Alkohol, Jugendschutz und elterliche Vorbildfunktion beim kontrollierten Umgang mit Alkohol besprochen.

 

Netzwerkpartner:

 

  • Landkreis Emsland, Jugendpflege
  • Bistum Osnabrück, Offene Jugendarbeit
  • Katholisches Jugendbüro Emsland–Süd
  • Diakonisches Werk - Fachambulanz Sucht Emsland
  • Caritas Fachambulanz für Suchtprävention und Rehabilitation
  • Kath. Landjugendbewegung, Diözesanverband Osnabrück
  • Kolpingjugend, Diözesanverband Osnabrück
  • Kreissportbund Emsland
  • SP!EL - Sozialräumliche Prävention im Emsland
  • Stadt Lingen (Ems), Fachdienst Jugend
  • Stadt Meppen, Jugendpflege
  • Stadt Papenburg, Fachdienst Jugend

 

Mehr Informationen und Ansprechpartner gibt es auf der eigenen Internetseite der KomA-Initiative unter www.koma-emsland.de