CTC

 

CTC ist eine Strategie, die Kommunen dabei unterstützt, ihre Präventionsaktivitäten bedarfsgerechter an den Risikofaktoren auszurichten und wirksame Programme einzusetzen sowie das lokale Netzwerk zu stärken.

 

Der Landkreis Emsland und die Polizeiinspektion Emsland/ Grafschaft Bentheim setzen CTC gemeinsam mit den Samtgemeinden Spelle/Freren und Sögel/Werlte in einem Modellversuch seit dem Jahr 2009 um.

 

Das Kernziel von CTC ist, Kinder und Jugendliche frühzeitig vor gefährdenden Einflüssen zu schützen und sie in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu stärken.

 

Familiäre Hilfen und das Vorbeugen vor zu frühem und übermäßigem Alkoholkonsum sind die wesentlichen zu bearbeitenden Handlungsfelder, die sogenannten Risikofaktoren. Sie sollen durch bestehende und neue Präventionsangebote gezielt bearbeitet werden.

 

Auf den folgenden Internetseiten erhalten Sie weitergehende Informationen:

 

www.ctc-info.de
www.schutzraeume-emsland.de