Kooperation im Kinderschutz 

Die Kooperation im Kinderschutz hat sich zu einem zentralen Thema in der Qualitätsentwicklung im Kinderschutz entwickelt. Vernetztes Handeln und Vereinbarungen zum Umgang mit dem Verdacht einer Kindeswohlgefährdung mit den unterschiedlichen Akteuren tragen zum verbesserten Schutz von Kindern und Jugendlichen bei. Darüber hinaus geben sie den Fachkräften aus den unterschiedlichen Institutionen eine Handlungssicherheit und stärken die Verantwortungsgemeinschaft entsprechend der Vorgaben des Bundeskinderschutzgesetzes.

 

Im Folgenden finden Sie Kooperationsvereinbarungen über eine verbindliche Zusammenarbeit im Kinderschutz, die der Landkreis Emsland mit den aufgeführten Trägern und Institutionen geschlossen hat. 

 

Außerdem steht Ihnen in den jeweiligen Links der Meldebogen über eine mögliche Kindeswohlgefährdung an das Jugendamt sowie das Ablaufschema bei Verdacht einer Kindeswohlgefährdung zum Download zur Verfügung.

 

Zur anonymisierten Fallberatung bei einem Verdacht auf Kindeswohlgefährdung stehen Ihnen die sogenannten Insoweit erfahrenen Fachkräfte zur Verfügung. Nähere Informationen und eine Übersicht der Ansprechpersonen finden Sie im Flyer Kinder wirksam schützen - Beratung bei Kindeswohlgefährdung

 

Ablaufschemen

 

Arbeitsmaterialien

 

Kooperationsvereinbarung Schule 

 

Kooperationsvereinbarung Schwangerschaftsberatungsstellen 

 

Kooperationsvereinbarung Krankenhäuser

 

 

Die gesetzliche Verankerung der verschiedenen Berufsgruppen kann der Übersicht entnommen werden: