Was erledige ich wo?

Auf dieser Seite werden Inhalte eines niedersachsenweiten Systems eingebunden. Manche Browsereinstellungen/Popup-Blocker stellen diese Seiten nicht korrekt dar. Bestätigen Sie in diesem Fall bitte den Sicherheitshinweis Ihres Browsers oder folgen Sie diesem Link, um die Abfrage in einem neuen Fenster zu öffnen.

 

Eine ganze Reihe von Dienstleistungen, die online abgewickelt werden können, finden Sie zudem im virtuellen Kreishaus, dessen Bandbreite kontinuierlich erweitert und ergänzt wird. 

 

Bezeichnung:
Liste der auswärtigen Dienstleisterinnen und Dienstleister bei der Architektenkammer Eintragung
Beschreibung:

Leistungsbeschreibung

Neben der Architektenliste führt die zuständige Stelle eine Liste der auswärtigen Dienstleisterinnen und Dienstleister.

  • Architektinnen/Architekten,
  • Innenarchitektinnen/Innenarchitekten,
  • Landschaftsarchitektinnen/Landschaftsarchitekten,
  • Stadtplanerinnen/Stadtplaner und
  • Berufsgesellschaften,

die keinen Wohnsitz bzw. keine berufliche Niederlassung in Deutschland haben und hier auch nicht dauerhaft Dienstleistungen erbringen, müssen die erstmalige Erbringung von berufsspezifischen Leistungen bei der zuständigen Stelle anzeigen und sich eintragen lassen.

An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit liegt bei der Architektenkammer Niedersachsen.

Dieses Verfahren kann auch über einen "Einheitlichen Ansprechpartner" abgewickelt werden. Bei dem "Einheitlichen Ansprechpartner" handelt es sich um ein besonderes Serviceangebot der Kommunen und des Landes für Dienstleistungserbringer.

Voraussetzungen

  • Die Dienstleisterin/der Dienstleister ist
    • nach dem Recht eines anderen Bundeslandes zum Führen der Berufsbezeichnung berechtigt oder
    • als Staatsangehörige oder Staatsangehöriger eines Mitgliedstaates der Europäischen Union oder eines anderen Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftraum oder eines Staates, demgegenüber die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union vertragsrechtlich zur Gleichbehandlung seiner Staatsangehörigen verpflichtet sind,
      • zur Ausübung des Berufs rechtmäßig in einem dieser Staaten niedergelassen,
      • für den Fall, dass weder der Beruf noch die Ausbildung zu dem Berufs in dem Niederlassungsstaat reglementiert ist, hat sie oder er den Beruf dort während der vorhergehenden zehn Jahre mindestens zwei Jahre lang ausgeübt.

Das Niedersächsische Architektengesetz (NArchtG) enthält z. T. weitere differenzierte Eintragungsvoraussetzungen (z.B. zum Versicherungsschutz, für Berufsgesellschaften). Es empfiehlt sich daher eine rechtzeitige Kontaktaufnahme mit der zuständigen Stelle.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Es werden keine Unterlagen benötigt.

Welche Gebühren fallen an?

Es fallen Gebühren nach Anlage 1 zu § 1 Absatz 1 Allgemeine Gebührenordnung des Landes Niedersachsen (AllGO) entsprechend Nr. 116.1.1.1 an.

Welche Fristen muss ich beachten?

Es müssen ggf. Fristen beachtet werden. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Bearbeitungsdauer

§ 7 Absatz 2 Satz 2 Niedersächsisches Architektengesetz (NArchtG)

Bearbeitungsdauer: 3 Monate

Anträge / Formulare

Anträge können jederzeit schriftlich bei der zuständigen Stelle eingereicht werden.

Fachlich freigegeben durch

Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr